Andre Furche

Planter me faut autres complans Et frapper en ung autre coing. (François Villon)

So pflanz’ ich denn in andrem Feld / Und hau’ in eine andre Kerbe. (Löpelmann)

so pflüg ich denn ein ander Land / und hau in eine andre Kerbe (C. Fischer)

Mensch, der zog ’ne Furche… (Wolf Biermann)

François Villon, aus: Les Lais (Das Vermächtnis / Die Legate / Das Kleine Testament)

versus (Lat.) = Zeile, Vers, Furche

Advertisements

Die hab ich satt

Historisch und überzeitlich (Nachtrag zum Tag der deutschen Einheit):

Die hab ich satt (1966)

1
Die  kalten  Frauen,  die  mich  streicheln
Die  falschen  Freunde,  die  mir  schmeicheln
Die  scharf  sind  auf  die  scharfen  Sachen
Und  selber  in  die  Hosen  machen
In  dieser  durchgerissnen  Stadt
–  die  hab  ich  satt!

2
Und  sagt  mir  mal:  Wozu  ist  gut
Die  ganze  Bürokratenbrut?
Sie  wälzt  mit  Eifer  und  Geschick
Dem  Volke  über  das  Genick
Der  Weltgeschichte  großes  Rad
–  die  hab  ich  satt!

3
Was  haben  wir  denn  an  denen  verlorn:
An  diesen  deutschen  Professorn
Die  wirklich  manches  besser  wüßten
Wenn  sie  nicht  täglich  fressen  müßten
Beamte!  Feige!  Fett  und  platt!
–  die  hab  ich  satt!

4
Die  Lehrer,  die  Rekrutenschinder
Sie  brechen  schon  das  Kreuz  der  Kinder
Sie  pressen  unter  allen  Fahnen
Die  idealen  Untertanen:
Gehorsam  –  fleißig  –  geistig  matt
–  die  hab  ich  satt!

5
Die  Dichter  mit  der  feuchten  Hand
Dichten  zugrund  das  Vaterland
Das  Ungereimte  reimen  sie
Die  Wahrheitssucher  leimen  sie
Dies  Pack  ist  käuflich  und  aalglatt
–  die  hab  ich  satt!

6
Der  legendäre  Kleine  Mann
Der  immer  litt  und  nie  gewann
Der  sich  gewöhnt  an  jeden  Dreck
Kriegt  er  nur  seinen  Schweinespeck
Und  träumt  im  Bett  vom  Attentat
–  den  hab  ich  satt

7
Und  überhaupt  ist  ja  zum  Schrein
Der  ganze  deutsche  Skatverein
Dies  dreigeteilte  deutsche  Land*
Und  was  ich  da  an  Glück  auch  fand
Das  steht  auf  einem  andern  Blatt
–  ich  hab  es  satt

Erschienen  1969  auf  Wolf  Biermanns  erstem Album  „Chausseestraße  131“.

*) Diese Zeile ist historisch. Dreigeteilt ist Deutschland, weil nach teils alliierter und teils ostdeutscher Auffassung (West-)Berlin nicht zur Bundesrepublik gehörte „und nicht von ihr regiert werden darf“. Ostberlin sprach auch von der „selbständigen politischen Einheit Westberlin“.