Wilhelm IX von Aquitanien

„Der erste Trobador“ Wilhelm IX. (* 22. Oktober 1071; † 10. Februar 1126), auch genannt der Junge (le Jeune), frz. Guillaume IX d’Aquitaine ou Guillaume VII, comte de Poitou (Guilhem VII de Peitieus) war Herzog von Aquitanien und Gascogne und als Wilhelm VII. Graf von Poitou.

Hier drei Seiten aus

Borchardt, Rudolf (Übers.): Die grossen Trobadors.Deutsch von Rudolf Borchardt. München: Bremer Presse, 1924. M. e. Nachw. d. Hrsg. 78 S., 2 Bll.. Gr.8°. OPappbd.
Compilation and translation of Provençal poetry, ca. 1100-ca. 1300. 200 copies printed by Mandruck, A.G., Munich. (Originalfassung und englische Übersetzung des Anfangs darunter – woraus ersichtlich, daß Borchardt keineswegs immer das übersetzt, worauf es uns ankommt, man vergleiche die letzte Zeile)

img_5371img_5372img_5373
bildschirmfoto-2017-02-09-um-02-09-13

Advertisements

Schwierige, dunkle und unklare

Schwierige, dunkle und unklare
Worte verflechte ich,
gedankenvoll und umsichtig
suche und erforsche ich,
wie ich durch Feilen
den unpassenden Rost
wegätzen könnte
und den häßlichen Belag,
um mein trauriges
Herz zu erheitern.

Cars bruns e tenz
motz entrebesc,
pensius pensanz
enqier e serc
com si liman
pogues roire
l’estrain roïl
ni-l fer tiure,
don mon escur
cor esclaire.

Raimbaut d’Aurenga (1147-1173)

Übersetzung aus Dieter Janik, Die französische Lyrik. Darmstadt 1987, S. 15