Poetry is like a swoon

Poetry is like a swoon, with this difference: / it brings you to your senses.

Poesie ist wie eine Ohnmacht, mit diesem Unterschied: / durch sie kommst du zu Sinnen.

Charles Bernstein, in: Angriff der schwierigen Gedichte. Wiesbaden: Luxbooks, 2014, S. 70f. (Übersetzung dieses Gedichts: Norbert Lange, Matthias Traxler)

Advertisements

Gepäck

1.7.4.4.1.1.1.2 matthias traxler: gepäck

Textkette

Ausgewählt von Jan Kuhlbrodt

Wegen Bernstein bei Norbert Lange hier Mathias Traxler:

 

Gepäck

Geschichte von der Wegeskante sanfter
Grund und Regungslosigkeit am Piz Rand
Gang und immer mehr Sand
flatternde Gräser von oben Matten
fallendes Ticken und Zirpen der Nasen
die Personen einer mit einem Muster
wie ein Schmetterling und ein Alpenakrobat
die sich etwas zu sagen haben aber
Erinnerung. Ich habe den ganzen
Tag am Grat für dich getanzt,
Gruss, die Abendfarben.

Lage
Er ist einfach, er ist gelockt.
Der ganze Berg zwei Schmetterlingsflügel.
Nicht weinen am Bach Val Strem.

Anlage
Feierliche Firne hier eine Erzählung
wie wenn der Kran eine Richtung hat
beisammen mit den Zurufen gezahnter
Wölbungen und Wärme von Glühlampen
die Quellen umfassen dann beikommen
den Veränderungen von Biegung und leichter
Gepäck der Klang der die Berge
nur nach Hause befasst.

Schluss
Der Dichter ist fremd. Das ist fremd. Das Geschrei treibt
ihn immer zu den Felsen und zurück.
Habe mit dem Berg telefoniert
aber entfernungslos. Mit einer Leitung,
glitzernde Bahnleitungen Gebirgszweige
Nadeln nadelübergreifend. Zarte Waage
durch die Berge. Türspalt am Netz der
des Steins Traum lös ab
Stangen an Fahnen
Blattstil und unaussprechlich
die Fuge wurde eins
Fragen, beginnend mit Wasser oder Wollen.
Nachworte gelesen, in die Bäche
gegangene Ruhe oder erreicht nicht die Sonne wir Haar Haachworte.
Von eigenen Flügeln verfolgt.

(2006)

 

15. Februar 2014
‪Fidel Klaufschneider, ‪Jayne-Ann Igel, ‪Frank Weißbach und 5 anderen gefällt das.
Jan Kuhlbrodt ‪Lydia Galonska bitte Achmatowa
Daniela Seel um ein haar hätt ich gefällt mir geklickt.
Jan Kuhlbrodt ja eben hab ichs gemacht, und jetzt hammer n traxler
Daniela Seel so weit isses schon gekommen: man muss sich hüten, bei gedichten gefällt mir zu drücken! sonst sitzt eim die lawine gleich im genick, tss ..
Jan Kuhlbrodt ‪Fidel Klaufschneider bitte Naum
Jan Kuhlbrodt ‪Jayne-Ann Igel bitte Elke Erb
Jayne-Ann Igel schön, kommt morgen früh
Fidel Klaufschneider da war ich nun aber neugierig. wie vom Michael da bekommt man dichter zugetielt, die man gelesen hat, (oder kannte = Pastior) aber kein buch besitzt, da über jahre hinweg, das monatsbudget sowas nicht hergeeben hat. aber in anthologien hab ich noch was, bes. den zu DDR zeiten erschienenen und dann, den gibt es bestimmt in der blibliothek. (und vor ?ungefähr 7 jahren, war ich noch ziemlich sicher, dass der bei engler doppelt übersetze Gherasim Luca das rennen machen wird und indirekt eine neuen einflusswelle generieren … womit ich falsch lag.)
Jan Kuhlbrodt in den ddr anthologien isser drin




Michael Gratz kann immer noch kommen
Jan Kuhlbrodt ‪Frank Weißbach bitte Brinkmann und ‪Artur Nickel Brecht
Jan Kuhlbrodt ‪Anja Kuhlbrodt vielleicht Inger Christensen




Michael Gratz endlich hat das „liken“ mal konsequenzen




Frank Weißbach Jan, der Chemnitzer? Von Ihm hatte ich hier noch nichts.
Jan Kuhlbrodt ja unbedingt. gab mal ein poesiealbum. aber du hast ja kontakt und vielleicht den einen oder anderen text auf lager




Jan Kuhlbrodt ‪Tom Schilling bitte Heiner Müller




Jan Kuhlbrodt ‪Jürgen Gräßer bitte Antonio Ramos Rosa