Schließt eure Türen nicht

Walt Whitman

SCHLIESST EURE TÜREN NICHT

Schließt eure Türen nicht vor mir, stolze Bibliotheken,
Denn was in all euren Fächern, voll wie sie sind, fehlte und doch am meisten not tut, bringe ich,
Aus dem Krieg heraus, der anhebt, hab ich ein Buch gemacht,
Nichts die Worte, alles in meinem Buch die Bahn,
Ein besonderes Buch, abseits vom Rest und nicht vom Verstand erfaßt,
Doch ihr, sprachlose Abgründe ihr, werdet jegliche Seite durchdringen.

Aus:

WALT WHITMAN:
GESÄNGE UND INSCHRIFTEN
ÜBERTRAGEN VON GUSTAV LANDAUER
KURT WOLFF VERLAG MÜNCHEN
1921

Schließt nicht eure Türen

Schließt eure Türen nicht vor mir, ihr stolzen Bibliotheken!
Denn was auf all euren wohlgefüllten Regalen fehlt und am
meisten not tut, das bringe ich.
Aus dem Kriege auftauchend hab ich ein Buch geschrieben,
Die Worte meines Buches gar nichts, der Trieb darin alles,
Ein Buch für sich, nicht mit den andern verknüpft, noch mit
dem Verstand zu erfassen.
Doch das Geheime, Unausgesprochene wird auf jeder Seite
zittern.

Aus: Grashalme. In Auswahl aus dem Englischen übertragen u. mit Einleitung von Wilhelm Schölermann. Leipzig: Diederichs, 1904, S. 33.

SHUT NOT YOUR DOORS TO ME PROUD LIBRARIES.

SHUT not your doors to me, proud libraries,
For that which was lacking among you all, yet needed
most, I bring;
A book I have made for your dear sake, O soldiers,
And for you, O soul of man, and you, love of comrades;
The words of my book nothing, the life of it every-
thing;
A book separate, not link’d with the rest, nor felt by
the intellect;
But you will feel every word, O Libertad! arm’d
Libertad!
It shall pass by the intellect to swim the sea, the air,
With joy with you, O soul of man.

From: Drum-Taps (1865)

Advertisements