Sinnhinsichten

Poesie ist die Anstrengung, diesen Funktionsvorgang zu durchbrechen und aufzuheben, die Sprache in ihrem Vollzug durch das Subjekt auf sich selbst zu beziehen, ihren Zeichenkörper – Laute, Silben, Wörter, Satzformen usw. – hervortreten und dabei möglicherweise Sinnhinsichten zu erschließen, die anders nicht erreichbar sind, da sie nicht in den konventionellen Bedeutungen und Sinnschemata erfaßt sind.

Franz Mon, aus: An eine Säge denken. In: franz mon: hören ohne aufzuhören. neue texte 26/27, Linz 1982, S. 56

Advertisements

schreibe innerhalb eines zeitraums

schreibe innerhalb eines zeitraums von 11 sekunden alle wörter auf, in denen der vokal o dominiert. ausgeschlossen sind die wörter odin, forke, rock und gaul. diese 4 wörter schreibst du so auf ein blatt, daß sie die ecken eines beliebigen vierecks bilden. die von dir beigebrachten Wörter gruppierst du um die 4 eckwörter. beobachte sorgfältig die ansammlungen. aus den entfernungen, die zwischen den eckwörtern und den hinzugefügten wörtern bestehen, kannst du schlüsse ziehen auf dein eigenes wohlbefinden, deine vorlieben, deine organisationskraft, deine geschicklichkeit im vermeiden unliebsamer konstellationen. den konsequenzen, die dir drohen, entgehst du, wenn du die Wörter zu entlarven versuchst, deren o in Wirklichkeit die maske eines a ist. schreib diese auf ein besonderes blatt und tilge sie auf dem ersten. die widerstandsfähigen wörter, die schließlich übrigbleiben, kannst du auszeichnen, indem du hinter ihrem o ein i einfügst.

Franz Mon, aus: Franz Mon Lesebuch. Erweiterte Neuausgabe. Neuwied u. Berlin: Luchterhand, 1972 (Sammlung Luchterhand 57), S.9.

Konzept und Poesie

konzeptundpoesie
Franzobel; Christian Steinbacher (Hrsg.): Konzept und Poesie.
Linz-Wien: Blattwerk, 1996. ISBN 3-901445-11-0

Beiträge von Neda Bey, Marcel Beyer, Friedrich W. Block, Franz Josef Czernin, Oswald Egger, Gundi Feyrer, Franzobel, Heinz Gappmayr, Helmut Heißenbüttel, Bodo Hell, Hil de Gard, Christine Huber, Norbert Hummelt, Angelika Janz, Gerhard Jaschke, Andreas Jungwirth, Ilse Kilic, Thomas Kling, Friederike Mayröcker, Franz Mon, Ann Noël, Oskar Pastior, Ronald Pohl, Karl Riha, Gerhard Rühm, Valeri Scherstjanoi, Ferdinand Schmatz, Siegfried J. Schmitz, Christian Steinbacher, Liesl Ujvary, Emmett Williams, Herbert J. Wimmer, Paul Wühr u.v.a.