Die Leber … Oder: Wer ist tot

Die Leber … Oder: Wer ist tot

die leber ist vom hecht
& nicht von bert brecht
oder johannes r. becher
dem selbstgerechten schächer
die leber ist noch gut
durchpulst von kaltem blut
& gebraten gut im biß
helm ab, greif zu & friß

Bert Papenfuß, in: Rumbalotte. Gedichte 1998-2002. Basel, Weilam Rhein, Wien: Urs Engeler Editor, 2005, S. 123

Advertisements

Loch, Schlot & Gott

„Loch, Schlot & Gott“

Plötzen, Kröten, Ergötzen
Federlesen, Gedränge, Handgemenge
Bannfluch, Empörung, Gegenangriff; Krieg
Klaps, Knacks, Grundsturz
Stickstoff, Schmerz, Vergnügen
Luftstreitkraft, Aufruhr, Entspannung; Sieg
………. „Streben, Sterben, Bersten“
…………………. Rauchen – Zeugen; Gebären
………………………… Saufen – Säugen; Begehren
Labsal, Balsam & Nektar

aus Bert Papenfuß-Gorek: „RUMBALOTTE CONTINUA, 1. Folge“. Verlag Peter Engstler 2004.

Hier hört man das Gedicht gesprochen, begleitet von einem Schülerin-Lehrerin-Gespräch