Worte

Worte, die kühn wie Raketen in die Höhe zischen, in viele Farben und Formen zerplatzen, die aber auf einmal fort sind. Es bleibt nichts.

Walter Serner: Gespräch. In: Sirius Nr. 7, Zürich 1.4.1916, zitiert bei Raoul Schrott: Walter Serner und DADA. Ein Forschungsbericht mit neuen Dokumenten. Siegen 1989 (Vergessene Autoren der Moderne XLI) S. 4

Zitate zu Expressionismusjahr 2020. 100 Jahre Menschheitsdämmerung und Umfeld (vgl. Lyrikzeitung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.