Bilderreiche Schwere

Die bilderreiche Schwere, mit der ich angefangen hatte, diese sozusagen mich zu Boden ziehende Belastung durch eine Bildwelt, die mich zugleich aussog und immer erfinderischer  zu werden zwang, mußte ich Schritt um Schritt zu überwinden versuchen.

Karl Krolow, in: Gedichte und poetologische Texte. Stuttgart: Reclam 1985, S. 39

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s