Miguel Hernández EL RAYO QUE NO CESA 23.

Miguel Hernández (1910 – 42)

EL RAYO QUE NO CESA

23.

Como el toro he nacido para el luto
y el dolor, como el toro estoy marcado
por un hierro infernal en el costado
y por varón en la ingle con un fruto.

Como el toro lo encuentra diminuto
todo mi corazón desmesurado,
y del rostro del beso enamorado,
como el toro a tu amor se lo disputo.

Como el toro me crezco en el castigo,
la lengua en corazón tengo banada
y llevo al cuello un vendaval sonoro.

Como el toro te sigo y te persigo,
y dejas mi deseo en una espada,
como el toro burlado, como del toro.

(1936)

Wie der Stier bin ich zum Schmerz und
zur Trauer geboren, wie der Stier gezeichnet
mit einem höllischen Eisen an der Seite
und als männlich in der Weiche mit einer Frucht.

Wie der Stier findet mein maßloses Herz
dies alles unendlich klein,
und in das Antlitz des Kusses verliebt
streit ich mit deiner Liebe darum wie der Stier.

Wie der Stier wachse ich in der Bestrafung,
die Zunge in meinem Herzblut gebadet,
und trage am Hals einen brausenden Sturm.

Wie der Stier folge ich dir und verfolge ich dich,
du aber lässt mein Begehren auf einem Degen zurück,
wie der verführte Stier bin ich, wie der Stier.

(Übersetzung: Roland Erb)

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s