DIE DICHTER LEIDEN IN DEN MEISTEN FÄLLEN

Meine Anthologie

Thomas Kunst

DIE DICHTER LEIDEN IN DEN MEISTEN FÄLLEN.
Ich lese lieber Gorbatschow, Karl May
Und Pepe Mujica aus Uruguay*.
Er fährt im Corsa zu den offiziellen

Empfängen, lebt von etwa tausend Schleifen.
Im Land gibt es auch Schafe, aber ja,
Die abends leuchten, Quallen-DNA.
Die Praxistauglichkeit ist zu begreifen.

Gedichte speichern Licht, die Existenz
Von Temperatur, man darf die Stirn befeuchten.
Die reinste Strahlkraft kommt aus einem Becher.

Die Poesie von Jetzt: Phosphoreszenz.
Das Nachleuchten des Stoffs nach dem Beleuchten.
Die Dunkelheit nimmt zu, das Licht wird schwächer.

*) Vgl. hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s