Wie viele sind wir eigentlich noch

1 Thomas Brasch: Wie viele sind wir eigentlich noch

Das Prinzip ist einfach – jede Person, welcher das gefällt, kriegt einen Dichter oder Schriftsteller zugewiesen. Einfach ein Gedicht raussuchen, posten und so die lyrische Kette fortführen:

Thomas Brasch

WIE VIELE SIND WIR EIGENTLICH NOCH.
Der dort an der Kreuzung stand,
war das nicht von uns einer.
Jetzt trägt er eine Brille ohne Rand.
Wir hätten ihn fast nicht erkannt.

[…]
Welchen Namen hat dieses Loch,
in dem wir, einer nach dem andern, verschwinden.

Dieses Gedicht erschien 1975 in einem Heft der Lyrikreihe Poesiealbum (Auflage 9.000 Stück, Preis 90 Pfennig) in Ostberlin. Kaum 1 Jahr später verließ Brasch die DDR.
Aus: Thomas Brasch: „Sie nennen das Schrei“. Herausgegeben von Martina Hanf und Kristin Schulz, Suhrkamp Verlag, 2013
mehr zu Buch und Autor hier http://www.planetlyrik.de/thomas-brasch-poesiealbum-89/2012/06/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.